Willkommen

auf der Internetseite der Zeitschrift Seelenpflege!

Die Zeitschrift Seelenpflege wird herausgegeben von der Konferenz für Heilpädagogik und Sozialtherapie in der Medizinischen Sektion der Freien Hochschule Goetheanum, Dornach (Schweiz).

Redaktion: Rüdiger Grimm, Bernhard Schmalenbach, Gabriele Scholtes

Seelenpflege

Zeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie
Grundlagen - Praxis - Dialog - Information

Die Zeitschrift Seelenpflege ist eine Fachzeitschrift für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie. Sie erscheint vierteljährlich und erarbeitet Grundfragen und Grundlagen der anthroposophischen Menschenkunde, Anthropologie und Heilpädagogik, bringt Beiträge zur Praxis, steht im Diskurs mit zeitgenössischen Ansätzen und Sichtweisen einer inklusiven Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und informiert regelmässig über internationale Perspektiven. Sie steht im Dialog mit der Praxis der heilpädagogischen und sozialtherapeutischen Arbeit in den Kindergärten, Schulen und Schulgemeinschaften, integrativen und inklusiven Schulen, Werk- und Wohnstätten sowie Dorf- und Stadtgemeinschaften.
  

Schillers berühmte Gedanken über das Spiel finden sich in diesem Heft gleich in zwei Beiträgen: Im Beitrag von Bernhard Schmalenbach über die ästhetische Kraft in der Heilpädagogik, in dem er sich intensiv mit der Heilpädagogik von Georgens und Deinhardt auseinandersetzt und deren Rezeption von Schillers Ästhetischen Briefen. Eine heilpädagogisch-therapeutische Seite bekommen sie im Aufsatz von Viola
Scheller, in dem sie ihre Gedanken und Erfahrungen zur Sandspiel-Therapie beschreibt. Karl-Reinhard Kummer behandelt aus kinderärztlicher Erfahrung die verschiedene Aspekte aggressiven Verhaltens bei Kindern mit Behinderungen.

Heft 2-2016

Ästhetik
Sandspieltherapie
Aggression

 

Heft 1-2016

Rudolf Steiner zur Epilepsie
Eurythmietherapie und Autismus
Wohnungslos
 
 

Heft 4-2015

Rudolf Steiners Heilpädagogischer Kurs:
der dritte Vortrag
 
 
 

Heft 3-2015

Entwicklung
Korczak lesen
Handwerk und Sozialtherapie
Forschung zu Camphill